Der Kabelsalat beim Wohnzimmer einrichten

Kennen Sie das Problem? Sie haben ein tolles, neues Konzept für Ihr Wohndesign entwickelt und sind gerade am Wohnzimmer einrichten, da treten Sie verärgert zurück, weil die vielen Kabel für den Fernseher, die Stereoanlage, die Lautsprecher usw. sich nicht verstecken lassen und die schöne Optik zerstören. Das ist wirklich der Nachteil an der modernen Technik – die Kabel und Steckdosen-Leisten sind furchtbar hässlich und lassen sich nur schwer verstecken. Also was tun gegen den Kabelsalat?

Zum einen kann ich Ihnen Kabelkanäle ans Herz legen. Diese werden an den untersten Rand der Zimmerwände geschraubt und die durch den Raum laufenden Kabel lassen sich wunderbar darin verstecken.

Für Kabel, Netzteile und Steckerleisten, die sich zum Beispiel unter dem Regal oder Schreibtisch ansammeln und als großer Kabelhaufen unangenehm ins Auge fallen, können Kabelboxen Abhilfe schaffen, die vorne und hinten Kabelausgänge haben. Alle globigen Teile, wie die herumliegenden Netzteile und Steckdosen-Leisten, können in der Kiste verstaut und somit aus dem Blick geschafft werden und die Kabel laufen einfach durch sie hindurch. So einfach wird man der Kabelei Herr!

Über

Bloggerin aus Leidenschaft, die viel Spaß an Wohndesign & Dekorieren hat und mit Freude von den neusten Designer Trends berichtet.

Veröffentlicht in Tipps&Tricks Getagged mit: , ,

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Der stilpunkt. Blog

Auf diesen Seiten finden Sie eine Menge Informationen rund um den Internetstore stilpunkt. wohnen. Wir möchten diesen Blog nutzen, um Ihnen neue Designer Produkte und Trends vorzustellen und Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen unseres Wohndesign Shops zu schenken.

Außerdem finden Sie hier die von unseren Kunden bestückte, fantastische Online Rezeptesammlung für eine gelungene Grill Party. Schauen Sie sich auch unbedingt die tollen Fotos der Briefkästen unserer Shopbesucher an, die für unser Sommer Gewinnspiel 2009 eingereicht wurden - es lohnt sich!

Folgen Sie uns

Follow me on Twitter!